Druckplatten


Welches Material für die Druckplatte?

Kunststoffplatten:
Sie sind einfach zu entfetten: mit einer Lösung von 50% Alkohol und 50% Wasser abwischen.


Vorteil: bei weissen Platten kann man die Einfärbung sehr gut beobachten; bei transparenten Platten kann man beim Drucken mit mehreren Platten den Stand sehr gut kontrollieren. 
Man kann sie leichter auf ein gewünschtes Format zuschneiden. Sie sind billiger.


Nachteil: Kunststoffplatten sind weicher und leichter und daher bei Wischen etwas gewöhnungsbedürftig.

 

 

Zur Auswahl hier ...

Metallplatten: Zink und Kupfer
Entfetten
 durch Abschmirgeln mit Sandpapier oder Abreiben mit Scheuermilch. Aufwendiger und schwieriger als bei Kunststoffplatten.
Prüfung: Wasser sollte bei horizontaler Lage überall stehen bleiben. Danach sofort Laminieren.

 

Zink:
Vorteil: ist preisgünstig
Nachteil: beim Ablösen im Wasser entstehen fleckige Korrosionen, die langwierig abgeschmirgelt werden müssen.

Kupfer:
Vorteil: Gut zu bearbeiten.
Nachteil: Teuer und schwer zu schneiden. 

 

Kupferplatten 1 mm hier ...